Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Über uns

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning ist eine Ortsbehörde der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Es hat die in seinem Dienstbezirk liegenden Wasserstraßen und Anlagen in einem für die Schifffahrt erforderlichen Zustand zu erhalten sowie für die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs Sorge zu tragen.

Die Aufgaben des Amtes innerhalb des Zuständigkeitsbereiches sind u.a.:

  • der Betrieb der bundeseigenen Schifffahrtsanlagen
  • die wasserbauliche Unterhaltung der Eider einschließlich ihrer Ufer und seiner Betriebsanlagen
  • die Unterhaltung und Betrieb der schwimmenden und festen Seezeichen (Tonnen, Leuchttürme, Baken, Pricken)
  • die Wahrnehmung der stom- und schifffahrtspolizeilichen Aufgaben
  • die Sicherstellung eines geordneten Abflusses der Eider
  • die Durchführung von Investitionsmaßnahmen zur Erhaltung, Bestandssicherung und verkehrlichen Verbesserung der Bundeswasserstraßen mit ihren Anlagen
  • die Verwaltung des fiskalischen Bundeseigentums

Das WSA Tönning erfüllt seine gesetzlichen Aufgaben durch rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zudem beschäftigt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning rund 30 Auszubildende in den verschiedensten Berufszweigen..

Aufgrund der großflächigen Struktur des Dienstbezirkes verteilt sich das Personal im gesamten Gebiet.

Das Dienstgebäude mit dem Leitungsbereich befindet sich seit 1884 in Tönning, am Hafen 40. Dort sind 55 Mitarbeiter beschäftigt. Die weiteren Mitarbeiter sind in den dem WSA nachgeordneten drei Außenbezirken:

  • Außenbezirk Amrum mit dem Hafen Hörnum/Sylt sowie dem Seezeichenhafen Wittdün/Amrum
  • Außenbezirk Tönning mit dem Eider-Sperrwerk, der Schleuse Nordfeld mit Wehranlage sowie der Schleuse Lexfähre
  • Außenbezirk Helgoland mit dem Schutz- und Sicherheitshafen Helgoland

sowie dem Bauhof Tönning und der Fachgruppe Nachrichtentechnik verteilt.

Luftbild Dienstgebäude am Tönninger Hafen Dienstgebäude am Tönninger Hafen Dienstgebäude des WSA Tönning und Bauhof am Tönninger Hafen